EPSON scanner image
Abendkasse | CHF 20.- Türöffnung | 19:30 Uhr Beginn | 20:00 Uhr
Freier Eintritt für SJO Mitglieder NUR Abendkasse

Montag | 13.05.2019

TRIBUTE NIGHT: TOSHIKO AKIYOSHI & FRANCY BOLAND

Swiss Jazz Orchestra

Das SJO spielt erstmals gebündelt Werke von Toshiko Akiyoshi und Francy Boland und feiert so deren 90. Geburtstag.

Akiyoshi ist wie Carla Bley eine Vorkämpferin der Frauen im Jazz und als Bandleaderin mithin eine Wegbereiterin von Maria Schneider. Sie war in den 1980er-Jahren mehrfache Gewinnerin des Down-Beat-Kritiker-Polls der Kategorien Big-Band, Kompositionen und Arrangements. Im Bereich Big-Band wurde sie 14-mal für den Grammy nominiert.

Francy Boland arbeitete als Pianist u.a. mit Chet Baker und als Arrangeur für Count Basie und Benny Goodman. 1959 gründete er mit dem Schlagzeuger Kenny Clarke die Kenny Clarke/Francy Boland Big Band, eine der innovativsten Big Bands der 60er-Jahre. Markenzeichen war sicherlich die Besetzung mit zwei Schlagzeugern. Nach sehr erfolgreichen Jahren und rund zwanzig eingespielten Alben löste sich die Big Band 1972 auf. Boland – in Belgien geboren – arbeitete in Paris und in den USA. Er verstarb 2005 in Genf.